Spielberichte

SV Stgt.-Möhringen 4 – Celtics SB Asperg 71:110

CELTICS SB ASPERG – MEISTER

Mit dem klaren Sieg in Möhringen konnten sich die Basketballer der Celtics SB Asperg vorzeitig die Meisterschaft holen. 12 Spiele – 12 Siege lautet die bisher makellose Bilanz. Ein eingehender Bericht über das Meisterstück erfolgt am 9.4. nach dem letzten Saisonspiel.

Es spielten: P. Kunzi (19), E. Schlegel (7), D. Müller (15), J. Tutzschke (11), L. Bordt (2), V. Trifunovic (16), T. Werner (14), J. Aiemut(0), O. Bäßler (4), T. Sishane (5), L. Knezevic (12), C. Ludwig (5)

Nachtrag:

01.03.2020 Celtics SB Asperg – NSU Neckarsulm 2 102:57

23.02.2020 Celtics SB Asperg – TV Marbach 2 122:58

VORSCHAU:

Sonntag, 15.03.20, 18.00 Uhr, Rundsporthalle,

Pokalviertelfinale:

Celtics SB Asperg (Meister Kreisliga B) – SG Leonberg/Eltingen (Zweiter Landesliga)

Als Krönung nach der Meisterschaft folgt am kommenden Sonntag der absolute Pokalhit ! David (Asperg) – Goliath (Leonberg/Eltingen). Eine immer wieder spannende Konstellation in Pokalspielen. Drei Ligen höher spielen die Gäste und stehen zudem auf Platz 2. Da kann esnur einen Sieger geben. Trotzdem hofft man auf Seiten der Gastgeber, dass man das Spielmöglichst lange offen halten kann. Vor allem für die bereits zahlreich angekündigten Fanswird es ein absolutes Topspiel auf hohem spielerischem Niveau.Daher alles was Beine hat, bitte kommt am Sonntag um 18.00 Uhr in der RundsporthalleUnd unterstützt uns beim Spiel des Jahres !!

BBC Stuttgart 2 – Celtics SB Asperg 44:78

In einem klar dominierten Spiel machten die Celtics einen weiteren Schritt Richtung Meisterschaft. Gleich im ersten Viertel führte man deutlich, z.T. mit 20 Punkten Vorsprung. Am Ende stand es 21:8 für Asperg. Im zweiten und dritten Viertel ließ man es ruhig angehen und rotierte sehr viel. Spieler mit sonst wenig Spielzeit kamen diesmal länger zum Zug. Endstand zweites Viertel 40:24. Endstand drittes Viertel 55:34. Im letzten Viertel gab man wieder mehr „Gas“ und erzielte am Ende ein 78:44.

Es spielten: N. Laumberg (13), J. Tutzschke (6), K. Kraning (2), O. Bäßler, D. Müller (4), P. Kunzi (13), J. Gröger (4),A. Loureiro (11), J. _Aiemut (4), T. Werner (6), V. Trifunovic, T. Sishane (7)

Celtics SB Asperg – SZ Kornwestheim 2   79:72

Überragender Sieg im Spitzenspiel – Tabellenführung verteidigt

Im absoluten Spitzenspiel empfing der ungeschlagene Tabellenführer Asperg den Tabellenzweiten Kornwestheim, der nur ein Spiel verloren hatte (Asperg gewann das Vorspiel in Kornwestheim mit 81:78). Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar: Asperg konnte sich mit einem Sieg vorentscheidend von Kornwestheim absetzen, Kornwestheim hingegen mit einem Sieg mit mehr als drei Punkten die Tabellenführung erobern. Mehr Spannung geht nicht. Es entwickelte sich dann auch ein spannendes Spiel auf hohem Niveau. Den über 100 Zuschauern wurde einiges geboten.

Die Gäste spielten erneut mit Verstärkung aus der I. Mannschaft (allesamt U 19 Spieler). Zwei Spieler davon erzielten allein 49 Punkte! Solche Top Scorer hatte Asperg nicht, war aber als Mannschaft insgesamt stärker und in der Breite des Kaders besser aufgestellt. Die sollte am Ende auch den Ausschlag geben.

Im Gegensatz zum  Vorspiel, war Asperg gleich zu Spielbeginn hellwach und führte im ersten Viertel die meiste Zeit, wenn auch knapp. Endstand 18:14. Im zweiten Viertel konnte sich Asperg zunächst deutlicher absetzen und führt mit 12 Punkten Vorsprung. Die Gäste ließen aber nicht locker und verkürzten bis zur Halbzeit bis auf einen Punkt. Endstand 37:36. Im dritten Viertel blieb Asperg knapp vorne. Endstand 53:47. Es war noch gar nichts entschieden und die Spannung im letzten Viertel stieg von Minute zu Minute. Dann „explodierten“ die Gastgeber förmlich und konnten den Vorsprung auf 17 Punkte ausbauen. Die Entscheidung, dachten viele. Doch Kornwestheim startete erneut eine Aufholjagd und ging selbst mit einem Punkt in Führung. Doch rechtzeitig in den Schlußminuten fing sich Asperg wieder und ging seinerseits mit sieben Punkten in Führung. Vor der letzten Spielminute waren es dann nur noch drei Punkte Vorsprung. Das Spiel stand auf des Messers Schneide. Kornwestheim scheiterte aber dann mit zwei Korbwürfen und Asperg konnte jedes Mal  im Gegenzugvollenden. So lautete das Endergebnis 79:72. Was für ein Spiel ! Die Mannschaft kann auf dieses Spiel und den bisherigen Saisonverlauf mit Recht stolz sein.

Es spielten: Kunzi (13), D. Müller (0), J. Tutzschke (12), K. Kraning (2), V. Trifunovic (3), E. Schlegel (3), C. Ludwig (2), Loureiro (13), T. Werner (10), N. Laumberg (7), L. Bordt (6), L. Knezevic (8)

1 2 3 4 5