07.10.18 MTV Stuttgart – SB Asperg 1:5 (0:3)

Ungefährdeter Sieg beim MTV Stuttgart

Auf dem neuen Kunstrasenplatz der Stuttgarterinnen starteten wir gut ins Spiel. Schon nach wenigen Minuten klingelte es im Kasten der Heimmannschaft durch ein Tor von Angie. Nur 2 Minuten später traf unsere Stürmerin erneut. Flügelspielerin Helle erhöhte die Führung auf 3:0 durch einen sehenswerten Alleingang. Nun schalteten wir einen Gang zurück und der MTV kam besser ins Spiel. Großchancen gab es allerdings keine, da unsere Abwehr inklusive Torhüterin nichts anbrennen ließ. Nach der Halbzeit standen die Stuttgarterinnen höher, um uns früher zu attackieren. Dennoch war es Angie, die durch ihren Hattrick den Spielstand auf 4:0 erhöhte. Als Fatty im Strafraum nur noch durch ein Foul zu stoppen war, verwandelte Lauri den fälligen Elfmeter sicher. In der letzten Minute schoss der MTV noch den Ehrentreffer durch einen stark verwandelten Freistoß.

Edit-> Das Ergebnis auf Fußball.de wurde von der Schiedsrichterin versehentlich falsch herum eingetragen.

Am kommenden Sonntag findet das nächste Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TSV Münchingen um 10:30 Uhr statt.

Es spielten: L.Trefz, L.Dambach (R.Kolder), M.Mayer, P.Fischer (F.Januzi), M.Nowack, A.Riep (3) (N.Them), K.Trentowski, L.Rotter, H.Nowack (1)(P.Riep), L.Ruthardt (1), L.Geiger

Bezirkspokal: SB Asperg – FC Remseck-Pattonville 2:1 (1:0)

Einzug ins Viertelfinale

Zur ersten Runde des Bezirkspokals trafen wir direkt auf den letztjährigen Finalisten FC Remseck. Wir starteten gut in die Partie und nach 15 Minuten konnte unsere Angie sich durchsetzten und zum 1:0 einschieben. Remseck kam nun besser ins Spiel und drängte auf den Ausgleich. Unsere gut stehende Verteidigung ließ aber nichts anbrennen. Spätestens an Torspielerin Lara war Schluss. Unsere Paula hatte fast das 2:0 auf dem Fuß, schoss aber knapp am Tor vorbei.
Direkt nach der Halbzeit erhöhten wir auf das wichtige 2:0. Nach Vorlage von Melli konnte Angie ihre Schnelligkeit ausnutzen und erhöhte damit den Spielstand. Erneut erhöhte Remseck den Druck und deren Spielführerin verkürzte durch ein Schuss ins Eck auf 2:1. Wir ließen uns den Sieg trotzdem nicht nehmen und freuen uns auf den Einzug ins Viertelfinale.

Es spielten: L.Trefz, A.Kiederle, R.Kolder (L.Lorenzon), P.Riep (M.Mayer), P.Fischer (F.Januzi), M.Nowack, A.Riep (2), K.Trentowski, L.Bäurle, L.Ruthardt, L.Geiger

23.09.18 SB Asperg – FSV Ossweil 2:4 (0:3)

Verschenkte 3 Punkte

Diesen Sonntag feierte die ehemalige Jugendspielerin Katha ihr Debüt im Tor, Glückwunsch dazu! Dennoch mussten wir auch bei diesem Spiel auf Stammspieler verzichten. Trotzdem starteten wir hervorragend in die Partie und hatten durch Angie zu Beginn gleich 2 Großchancen. Die Tore machte allerdings der Gegner, wofür wir die Vorlage gaben. Nach einem unnötigen Ballverlust an der Mittellinie schaltete der Gegner am schnellsten – 0:1. Eine weitere Unaufmerksamkeit in der Abwehr führte eiskalt zum 0:2. Vor der Halbzeit erhöhte der Gegner durch ein Freistoßtor unter die Latte auf 0:3. Nach der Halbzeit haben wir uns gefangen und wollten das Spiel trotz hohem Rückstand noch drehen. Melli war es, die nach einem Eckball den wichtigen Anschlusstreffer schoss. Wir waren nun voll im Spiel, doch dann die fatale Entscheidung des Schiedsrichters, welche unser Spiel komplett wendete. Unser Herr von Schiedsrichter war natürlich mit der Torlinientechnik ausgestattet und konnte ein Treffer von 30 Meter Entfernung sehen, welcher deutlich nicht die Linie überquerte! Ob seine „Torlinientechnik” versagte oder es an seinem Sehvermögen oder seiner Laufstärke lag, ist im Nachhinein schwer zu beurteilen. Dennoch war es ein Treffer, welcher uns wieder aus der Bahn warf. Auch Angies Treffer konnte das Spiel nicht mehr drehen. Somit auch dieses Wochenende wieder verschenkte Punkte..

Es spielten: K.Fellendorf, A.Kiederle, P.Fischer (R.Kolder), M.Mayer, M.Nowack (1), A.Riep (1), P.Riep (F.Januzi), K.Trentowski (B.Schorrig), L.Geiger, L.Ruthardt, H.Nowack (P.Riep)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41