04.11.18 SB Asperg – FSV 08 Bissingen 1:3 (1:2)

Niederlage gegen starkes Team aus Bissingen

Am Wochenende trafen wir im heimischen Stadion auf die Damen der 08 Bissingen. Vor dem Spiel wurde unser Kapitän Melli für ihr 225 Spiel für den SB Asperg geehrt. Glückwunsch dazu!
Zu Beginn der Partie drängten uns die Gegner durch ihre körperbetonte Spielweise in unsere eigene Hälfte. Nach einem Freistoß wurde der Ball vor die Füße der Bissinger Stürmerin geklärt, sodass diese zum 1:0 einnetzte. Erst durch den Rückstand wurden wir wach und leisteten nun Gegenwehr. Wir konnten uns zahlreiche gefährliche Torchancen erspielen, doch scheiterten meistens an uns selber, wie zB Angie, die stark den Torwart schon überwunden hatte, aber am leeren Tor vorbeispielte. Doch wenige Minuten später machte sie es besser und erzielte den verdienten Ausgleich. Glücklich über den Ausgleich kam direkt nach Anpfiff der Dämpfer als Bissingen mit ihrem nächsten Torabschluss wieder die alte Führung einleitete. Auch nach der Halbzeit kämpften wir weiter, doch der Ball wollte einfach nicht über die Linie. In der 65. Minuten baute dann Bissingen die Führung aus nach einem ihrer gefährlichen Angriffe. Einen weiteren Anschluss konnten wir leider nicht erzielen, sodass die 3 Punkte leider nach Bissingen gehen.

Es spielten: L.Trefz, R.Kolder (F.Januzi), A.Kiederle, P.Fischer (P.Riep), M.Nowack, A.Riep(1) , K.Trentowski (N.Them), L.Geiger, L.Rotter (M.Hitsch), L.Ruthardt, H.Nowack

28.10.18 SG Leinfelden-Echterdingen – SB Asperg 1:5 (0:1)

5:1 Sieg bei Eiseskälte

Bei nasskaltem Wetter und Dauerregen waren wir bei der SG Leinfelden Echterdingen zu Gast. Mit dem Willen heute als Sieger vom Platz zu gehen starteten wir in die Partie und übernahmen gleich zu Beginn das Komando. Mit guten Spielzügen kombinierten wir uns zu ersten Torchancen, bis uns Angie in der 10. Minute in Führung brachte. Mitte der ersten Hälfte kamen die Gastgeber dann besser ins Spiel und versuchten über Fernschüsse gefährlich zu werden.
Nach dem Seitenwechsel wollten wir schnell das zweite Tor erzielen, um weiter an Sicherheit zu gewinnen. Dies klappte dann bereits kurze Zeit später, durch ein schönes Zuspiel von Helle, welches Angie sicher zum 2:0 verwertete. Weiterhin dominierten wir das Spielgeschehen und zeigten heute eine ganz starke Mannschaftsleistung. Nach einem perfekten Gassenpass von Melli, ließ Helle die Torhüterin stehen und schloss zum 3:0 ab. Das war noch nicht genug und Lea bediente Angie, welche das 4:0 erzielte. Eine kurze Unachtsamkeit in unserer Defensivarbeit nutzte Leinfelden mit einem platzierten Schuss ins Eck. Bei einer weiteren 1:1 Chance des Gegners reagierte unsere Lara genau richtig und konnte den Angriff somit entschärfen. Den Schlusspunkt in einer Unterhaltsamen Partie setzte Kiara mit einem traumhaften Freistoß in den Winkel.

Es spielten: L.Trefz, R.Kolder, M.Mayer (A.Kiederle), P.Fischer (P.Riep), M.Nowack, A.Riep (3)(F.Januzi), K.Trentowski (1), L.Geiger, L.Rotter, L.Ruthardt, H.Nowack (1)

21.10.18: VfB Obertürkheim 2 – SB Asperg 3:2 (2:0)

Knappe Niederlage gegen Obertürkheim

Bei angenehmen Temperaturen trafen wir am Sonntag auf die zweite Mannschaft aus Obertürkheim. Die erste Halbzeit verschliefen wir komplett und waren nicht nah genug an den Gegenspielerinnen dran, sodass Obertürkheim ohne große Gegenwehr ihr Angriffsspiel aufziehen konnte. Somit brauchte es nicht lange bis die Damen aus Obertürkheim mit ihrem ersten Torabschluss durch einen schönen Fernschuss zum 1:0 einnetzten. Nur wenig später konnte die Heimmannschaft erneut durch einen gezielten Fernschuss die Führung ausbauen.  Bis zum Ende der ersten Halbzeit konnten darüberhinaus nur wenige gefährliche Torchancen auf beiden Seiten erspielt werden.
Nach einer deutlichen Halbzeitansprache waren wir nun wach und fingen endlich damit an unsere Angriffe ordentlich zu Ende spielen, sodass wir direkt nach dem Wiederanpfiff durch einen schönen Kopfball von Patti fast den Ausgleichstreffer erzielen konnten. Doch Angie machte es wenige Minuten darauf besser und versenkte die Kugel nach einem Querpass – 2:1. Nun war es ein offenes Spiel mit Torchancen für beide Mannschaften.  Erneut erwischten wir einen Schiedsrichter der auf beiden Seiten sehr kurios pfiff und nahezu neue Spielregeln mit einbaute. Nach einer Unaufmerksamkeit im Mittelfeld konnte Obertürkheim einen Konter fahren und wieder auf 3:1 erhöhen. Dennoch gaben wir nicht auf und konnten durch Helle nochmal auf den Endstand von 3:2 verkürzen.

Es spielten: L.Trefz, A.Kiederle, M.Mayer (L.Dambach), P.Fischer, M.Nowack, A.Riep (1), K.Trentowski (P.Riep), L.Geiger,L.Rotter, L.Ruthardt, H.Nowack (1)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43