23.09.18 SB Asperg – FSV Ossweil 2:4 (0:3)

Verschenkte 3 Punkte

Diesen Sonntag feierte die ehemalige Jugendspielerin Katha ihr Debüt im Tor, Glückwunsch dazu! Dennoch mussten wir auch bei diesem Spiel auf Stammspieler verzichten. Trotzdem starteten wir hervorragend in die Partie und hatten durch Angie zu Beginn gleich 2 Großchancen. Die Tore machte allerdings der Gegner, wofür wir die Vorlage gaben. Nach einem unnötigen Ballverlust an der Mittellinie schaltete der Gegner am schnellsten – 0:1. Eine weitere Unaufmerksamkeit in der Abwehr führte eiskalt zum 0:2. Vor der Halbzeit erhöhte der Gegner durch ein Freistoßtor unter die Latte auf 0:3. Nach der Halbzeit haben wir uns gefangen und wollten das Spiel trotz hohem Rückstand noch drehen. Melli war es, die nach einem Eckball den wichtigen Anschlusstreffer schoss. Wir waren nun voll im Spiel, doch dann die fatale Entscheidung des Schiedsrichters, welche unser Spiel komplett wendete. Unser Herr von Schiedsrichter war natürlich mit der Torlinientechnik ausgestattet und konnte ein Treffer von 30 Meter Entfernung sehen, welcher deutlich nicht die Linie überquerte! Ob seine „Torlinientechnik” versagte oder es an seinem Sehvermögen oder seiner Laufstärke lag, ist im Nachhinein schwer zu beurteilen. Dennoch war es ein Treffer, welcher uns wieder aus der Bahn warf. Auch Angies Treffer konnte das Spiel nicht mehr drehen. Somit auch dieses Wochenende wieder verschenkte Punkte..

Es spielten: K.Fellendorf, A.Kiederle, P.Fischer (R.Kolder), M.Mayer, M.Nowack (1), A.Riep (1), P.Riep (F.Januzi), K.Trentowski (B.Schorrig), L.Geiger, L.Ruthardt, H.Nowack (P.Riep)

16.09.18 SpVgg Feuerbach – SB Asperg 0:2 (0:0)

Keine Punkte trotz ausgeglichenem Spiel

Bei unserem ersten Auswärtsspiel der Saison waren wir bei der SpVgg Feuerbach zu Gast.  Da unsere beiden Torhüter nicht da waren hat sich Feldspielerin Laura bereit erklärt, dass Tor zu hüten, welches sie sehr gut meisterte. Vielen Dank an dieser Stelle. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das sich viel im Mittelfeld abspielte. Dennoch blieb der Ballbesitz klar auf Aspergers Seite & der Gegner kam nur bei Kontern oder Fehlpässen vor unser Tor. Gegen Ende der ersten Hälfte konnte Helle nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter parierte die Torhüterin stark, sodass es mit einem 0:0 in die Pause ging. In der zweiten Spielhälfte kamen die Gastgeber durch einseitige Pässe auf ihre starke Nummer 14 gefährlicher vor unser Tor. In der 61 und 71 Minute brachte sie ihr Team nach platzierten Torabschlüssen mit 2:0 in Führung. Wir versuchten weiter nach vorne zu spielen und den Anschlusstreffer zu erzielen. Leider war das Glück heute nicht auf unserer Seite, sodass es bei der 2:0 Niederlage blieb.

Es spielten: L.Bäuerle, P.Fischer, M.Mayer,, M.Nowack, A.Riep, K.Trentowski, N.Them (F.Januzi), L.Rotter (P.Riep), L.Geiger, L.Ruthardt (L.Nowak), H.Nowack

09.09.18 SB Asperg – FC Remseck Pattonville 3:2 (2:0)

Auftakt geglückt!

Zum ersten Punktspiel in der Regionenliga trafen wir auf unseren Ligakonkurrenten aus der letzten Saison FC Remseck.
Wir konnten gleich in den ersten Minuten das Spiel an uns reißen und so war es Angie, welche sich gegen ihre Gegenspielerinnen stark durchsetzte und zum 1:0 am Torwart vorbei einschob. Auch das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten. Die heute bärenstarke Lea setzte sich an der Seitenlinie durch, sodass Paula die Flanke per Direktannahme unhaltbar einnetzte. Zufrieden mit der 2:0 Führung fuhren wir einen Gang runter, wodurch Remseck besser ins Spiel kam. Erst ein Pfostenschuss, dann der Schuss ins lange Eck, welcher für das 2:1 sorgte, weckte uns wieder auf. Es war erneut Lea, welche kurz vor der Halbzeit mit einer Flanke unsere Angie in der Mitte bediente. So klingelte es zum dritten Mal im Remsecker Tor. Nach der Halbzeit wollten wir unbedingt nachlegen. Erneut hatte Angie das 4:1 auf dem Fuß, nachdem sie den Torwart tunnelte. Eine Abwehrspielerin konnte den Ball noch knapp vor der Linie retten. Alle weiteren Torschüsse wurden gut von der Torhüterin entschärft oder gingen knapp am Tor vorbei. Und wieder nutzte Remseck ein kurzes Tief von uns aus und verkürzten mit einem klasse Schuss in den Winkel auf 3:2. Den Sieg wollten wir uns aber nicht mehr nehmen lassen, sodass wir die Zeit runterspielen konnten und als Sieger vom Platz gingen!

Es spielten: L.Trefz, P.Fischer (1), M.Mayer (A.Kiederle), M.Nowack, A.Riep (1)(L.Dambach), K.Trentowski, N.Them (F.Januzi), L.Rotter, L.Geiger, L.Ruthardt, H.Nowack (P.Riep)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43