13.05.18: SB Asperg – TSV Ottmarsheim 3:1 (2:0)

Revanche geglückt

Gegen die Gäste aus Ottmarsheim hatten wir noch etwas gut zumachen, nachdem wir das Hinspiel fahrlässig aus der Hand gaben.
Leider mussten wir im Spiel gegen Remseck und im darauf folgenden Training Verletzungen von drei wichtigen Spielerinnen hinnehmen unter anderem einen Kreuzbandriss von unserer Innenverteidigerin Alannah.  Uns war die ruppige und körperbetonte Spielweise der Gastmannschaft bekannt. Dennoch konnten wir bereits in der 5. Minute dank eines Fernschusses in den Winkel durch Melli in Führung gehen. Das weitere Spielgeschehen war sehr ausgeglichen, doch dank unserer gut stehenden Defensive kamen die Gäste nicht zwingend vor unser Tor. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Angie zum 2:0, indem sie sich nach einem langen Ball gegen ihre Gegenspielerin gut durchsetzte und ins kurze Eck einschob.  Nach dem Seitenwechsel wollten wir weiter Druck machen und schnell das dritte Tor erzielen. Durch ständige Fouls konnten wir viele Freistöße ausführen, diese blieben nicht ohne Erfolg. Aus rund 25 Metern gelang Melli ein schönes Freistoßtor.  In der 87. Minute konnte Ottmarsheim mit ihrem ersten gut zu Ende gespielten Angriff den Anschlusstreffer erzielen.

Nun freuen wir uns auf die zweiwöchige Pfingstpause und treffen am 03.06. auswärts auf den SV Salamander Kornwestheim.

Es spielten: L.Trefz, L.Ruthardt, L.Bäuerle, A.Kiederle (L.Nowak), M.Mayer (N.Them), M.Nowack (2), K.Trentwoski (P.Riep), P.Fischer, L.Geiger (C.Vollmöller), L.Rotter, A.Riep (1)

06.05.18: FC Remseck – SB Asperg 0:2 (0:0)

Sieg im Spitzenspiel

Im Spiel der Giganten zeigten unsere Spielerinnen am Sonntag 90 Minuten lang ihr Können und ihren Kampfgeist.
Der SB Asperg war hervorragend aufgestellt! Die Viererkette rund um Alannah Lindenberger, Lena Dambach, Anna Kiederle, Nathalie Them, Melanie Mayer und Laura Ruthardt ließen nichts anbrennen, auch unser Mittelfeld zeigte deutlich ihre Lauf- und Lautstärke. Die Angriffslust unserer Stürmer war deutlich zu sehen.
In den ersten 20 Minuten sahen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe, mit Chancenplus der Remsecker.
In der 30. Minute konnte Angelia Riep mehrere Abwehrspieler durch ihr technisches Können ausspielen und traf mit einem bombastischen Schuss leider nur den Innenpfosten. Von nun an war der Knoten geplatzt. Präzise Pässe durch unser zentrales Mittelfeld um Kapitän Melanie Nowack auf unsere Flügel Paula Fischer, Helena Nowack und Patricia Riep brachten uns stetig weitere Torchancen.
Leider musste Alannah Lindenberger verletzungsbedingt das Spiel abbrechen, doch die technisch starke Laura Bäuerle leistete ihre Aufgabe auf dieser Position bravourös.
Selbst der oft parteiische Schiedsrichter konnte unsere top Mannschaft nicht aufhalten. In der 56. Minute war es dann soweit. Nach einer gigantischen Vorlage von Kiara Trentowski auf Helena konnte die Torhüterin den Ball zunächst entschärfen, allerdings hatte sie den Ball nicht sicher. Helena legte den Ball quer auf unsere perfekt stehende Angie, welche mit einem brillanten Schuss unhaltbar einnetzte. Die Spielerinnen von Alessandro Campanella erhöhten weiter den Druck und so war es erneut Helena Nowack, welche pfeilschnell durch die Abwehrreihe dribbelte und schon am Torwart vorbei war… Sie musste den Ball nur noch einschieben, als sie plötzlich von den Füßen gerissen wurde. Klare rote Karte als letzter Mann, der Schiedsrichter entschied für gelb. Unsere Kiara verwandelte dann den Elfmeter bombensicher! Nach der 2:0 Führung ließen wir hinten nichts anbrennen, Lorena Geiger schaffte es über 90 Minuten lang die Remsecker Spielführerin komplett auszuschalten!
Unser Auftritt war einfach der Wahnsinn.
Wir Mädels haben mal wieder Kampfgeist, Ausdauer und technisches Können bewiesen.
Coach Alessandro Campanella nach dem Spiel: „Meine Mädels haben genau das bewiesen, was uns auszeichnet: schnelles Spiel mit starkem Pressing sowie präzise Pässe und brilliante Spielzüge.“

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere zahlreichen mitgereisten Fans & natürlich vielen Dank an unsere Starfotografin Jenna Trentowski für die oberhammer geilen Bilder!

#eingutesspielbrauchteinennochbesserenspielbericht
#fürmehrrealtitätauffacebook
#Lorena5president

Es spielten: L.Trefz, L.Ruthardt, A.Lindenberger (L.Bäuerle), L.Dambach, M.Mayer (N.Them),  A.Kiederle, M.Nowack, K.Trentwoski (1), H.Nowack (P.Riep), L.Geiger (P.Fischer), A.Riep (1)

29.04.18: SB Asperg – FC Biegelkicker Erdmannhausen 2 2:1 (0:0)

Sieg auf heimischen Rasen

Bei sonnigem Fussballwetter war der FC Biegelkicker Erdmannhausen 2 bei uns im Stadion zu Gast. Der Ballbesitz war deutlich bei den Aspergern, aber durch das gute Stellungsspiel der Gegner konnten wir uns nur wenige Chancen erarbeiten und kamen anfangs aus unserer eigenen Hälfte kaum raus. Durch Bälle auf unsere Spitzen konnten wir uns Torchancen erarbeiten, welche aber meist neben dem Tor oder auf der Torhüterin landeten. Auch ein Elfmeter brachte uns nicht die Führung.
Nach der Halbzeit ein ähnliches Bild.
Erst in der 60 Minute konnte Helle uns mit dem Führungstreffer erlösen, nachdem sich Lorena stark an der Aussenlinie durchsetzte!
Der FC kam nun durch seine Flügelspieler auch gefährlich vor unser Tor. Wir schalteten einen Gang zurück und gaben uns mit dem 1:0 zufrieden. Erst der Ausgleich der Biegelkicker rüttelte uns wach. Durch die perfekte Vorlage von Angie konnte Helle, nur 5 Minuten später, ihr Team wieder in Führung bringen und somit sicherten wir uns die nächsten 3 Punkte.

 Es spielten: L.Trefz, L.Ruthardt, A.Lindenberger, L.Dambach, L.Nowak (A.Kiederle), M.Mayer (T.Bierent), M.Nowack, K.Trentwoski (P.Riep), H.Nowack (2), L.Geiger (P.Fischer), A.Riep
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43