25.02. TSV Ottmarsheim – SB Asperg 3:2 (0:1)

Asperger noch in der Winterpause

Nach dem vierten Anlauf konnte nun das Spiel gegen die Damen aus Ottmarsheim auf dem Besigheimer Sportplatz stattfinden.

Die Partie war zunächst ausgeglichen, mit einem Chancenplus auf unserer Seite durch sehr gute Torchancen von Angie und Paula.
Wir versuchten den Gegner durch unser Offensivspiel in die eigene Hälfte zu drücken, doch die aggressive Spielweise der Gegner lag uns nicht.
Kurz vor der Halbzeit war es Melli, welche von 25 Metern einfach mal abzog und den Ball im Netz zur 1:0 Führung versenkte. Das war auch der Halbzeitstand.
Kurz nach dem Wiederanpfiff klingelte es bei uns im Kasten, nachdem eine Ottmarsheimerin ebenfalls aus rund 25 Metern abzog und direkt ins rechte Eck traf.
Die Partie war nun ausgeglichen und auf beiden Seiten gab es Torchancen, ohne einen Treffer.
Dann der Schock: in der 75 Minute pfiff der Schiedsrichter zwecks einem vermeintlichen Rückpass auf indirekten Freistoß unmittelbar vor dem 5 Meter Raum. Trotz 11 Mann im Tor konnte der Gegner den Ball verwandeln.
Nur 5 Minuten später konnte der TSV die Führung mit einem Konter ausbauen.
Wir versuchten nochmal alles nach vorne zu werfen und konnten durch einen verwandelten Elfmeter von Melli nochmal näher an den Ausgleich herankommen, doch die Zeit spielte letztendlich gegen uns. Somit müssen wir uns mit einer bitteren Niederlage geschlagen geben.

Es spielten: L.Trefz, K.Trentowski, A.Lindenberger, A.Kiederle, M.Nowack (2), A.Riep (K.Mix), P.Fischer (L.Rotter), L.Geiger (R.Meusel), L.Dambach, L.Ruthardt, H.Nowack (R.Kolder)

19.11.17 SB Asperg – SV Salamander Kornwestheim 6:0 (3:0)

Hoher Sieg gegen Mitabsteiger

Zum letzten Heimspiel der Rückrunde empfingen wir gestern den SV Salamander Kornwestheim. Wir erwarteten ein schweres Spiel, da die Kornwestheimerinnen letzte Saison mit uns aus der Regionenliga abgestiegen sind.
Unser Ziel war es den Gegner von Beginn an unter Druck zu setzen und das Spiel zu dominieren. Direkt nach dem gegnerischen Anspiel eroberten wir schnell den Ball und gingen mit dem ersten Torabschluss durch Angie in Führung. Kornwestheim verkraftete den frühen Rückstand gut und das Spielgeschehen war ausgeglichen. Beide Teams erarbeiteten sich gute Torchancen. Die Angriffe von Kornwestheim konnten durch unsere stabile Abwehr rund um Lauri und durch unsere glänzende Torhüterin Lara sicher geklärt werden. In der 25. Minute erzielte Tina nach einem gefühlvollen Freistoß von Lea per Direktabschluss das sehenswerte 2:0. Kurze Zeit später schloss Helle von der Strafraumgrenze ab, den parierten Schuss drückte Angie über die Linie. Somit ging es mit einer 3:0 Führung in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel dominierten wir das Spiel und kombinierten uns schön nach vorne durch unser gut harmonierendes Mittelfeld rund um Lea und Kiara. In der 60. Minute spielte Alannah einen Diagonalball auf Helle, welche sich bis zur Grundlinie durchsetzte und die in der Mitte freistehende Angie bediente – 4:0. Nur wenige Minuten später wurde unsere Stürmerin im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Melli sicher. Den 6:0 Endstand erzielte wieder Angie nach schöner Vorarbeit von Melli und Helle.

 

Es spielten: L.Trefz, K.Trentowski, A.Lindenberger, T.Bierent (1) (r.Kolder), M.Mayer (S.Ludwig), M.Nowack (1), A.Riep (4), L.Rotter (P.Fischer), L.Geiger, L.Ruthardt, H.Nowack

SB Asperg – SGM TSV Heumaden/Sillenbuch 2:4 (0:2) 21.05.2017

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43