18.11.18 SB Asperg – TSV Ludwigsburg 4:0 (2:0)

Derbysieg

Beim letzten Heimspiel der Saison war der TSV Ludwigsburg zu Gast. Von Beginn an bestimmten wir das Spielgeschehen und so war es der vierte Torschuss in der 5. Spielminute von Melli, welcher uns die 1:0 Führung brachte. Weiterhin wurde nur auf ein Tor gespielt, aber der Ball wollte nicht über die Linie. Entweder ging der letzte Pass daneben oder Fernschüsse wurden vom Torwart entschärft. Erst in der 32. Minute konnte Helle die Torhüterin umspielen und unsere Führung ausbauen.
In der zweiten Spielhälfte sahen die Zuschauer ein ähnliches Bild. Zahlreiche Torchancen wurden nicht genutzt und 100%ige Chancen wurden leichtsinnig verschenkt. Auch die Ludwigsburger Torhüterin rettete ihr Team durch starke Paraden vor Schlimmeren. Ein Doppelpack von Angie sorgte letztendlich für den 4:0 Endstand, welcher in der Höhe noch niedrig ausfiel.

Es spielten: L.Trefz, M.Mayer (B.Schorrig), P.Fischer (L.Dambach), M.Nowack (1), A.Riep (2), L.Rotter (P.Riep), K.Trentowski, H.Nowack (1), L.Geiger (C.Gliem), L.Ruthardt, R.Kolder

11.11.18 SV Horrheim – SB Asperg 3:2 (2:1)

Knapp an der Punkteteilung gescheitert

Nachdem wir am Mittwoch mit einem Sieg gegen Roßwag ins Pokalhalbfinale eingezogen sind, stand am Sonntag das Spiel in Horrheim an.
Gleich zu Beginn mussten wir nach einem starken Konter der Gastgeberinnen den 1:0 Rückstand hinnehmen. Mit dem nötigen Willen kämpften wir uns zurück ins Spiel und erspielten uns schnell Chancen zum Ausgleich. Nach einem Foul im Mittelfeld konnte Patti frei aufs Tor laufen, statt den Vorteil laufen zu lassen, entschied der Schiedsrichter für Freistoß.
In der 25 Minute nutzte Horrheim einen weiteren schnellen Gegenstoß zur 2:0 Führung. Im Gegenzug hatte Helle das 2:1 auf dem Fuß, scheiterte jedoch an der Torhüterin. Wir gaben weiter Gas und so belohnten wir uns kurz vor der Halbzeit durch ein gutes Zusammenspiel zwischen Angie und Helle mit dem Anschlusstreffer.
Nach dem Seitenwechsel war das Spielgeschehen weiterhin ausgeglichen. Doch die schnelle Stürmerin der Gastgeberinnen nutzte ihre nächste Chance zur 3:1 Führung. Wir waren weiterhin am Drücker und so erzielte nur kurze Zeit später Helle mit einem satten Fernschuss das 3:2. Nun war es ein offener Schlagabtausch und wir machten vorne Druck, was den Horrheimerinnen Räume zum Kontern gab, welche sie aber nicht nutzen konnten. Wir drängten auf den Ausgleich, da wir unbedingt mit wenigstens einem Punkt nach Hause fahren wollten. Weitere Torchancen von uns wollten aber leider nicht mehr über die Linie, sodass wir als unglücklicher Verlierer vom Platz gingen.

Es spielten: L.Trefz, A.Kiederle (M.Mayer), P.Fischer (L.Dambach), M.Nowack, A.Riep, P.Riep (F.Januzi), K.Trentowski, H.Nowack (2), L.Geiger, L.Ruthardt, R.Kolder

04.11.18 SB Asperg – FSV 08 Bissingen 1:3 (1:2)

Niederlage gegen starkes Team aus Bissingen

Am Wochenende trafen wir im heimischen Stadion auf die Damen der 08 Bissingen. Vor dem Spiel wurde unser Kapitän Melli für ihr 225 Spiel für den SB Asperg geehrt. Glückwunsch dazu!
Zu Beginn der Partie drängten uns die Gegner durch ihre körperbetonte Spielweise in unsere eigene Hälfte. Nach einem Freistoß wurde der Ball vor die Füße der Bissinger Stürmerin geklärt, sodass diese zum 1:0 einnetzte. Erst durch den Rückstand wurden wir wach und leisteten nun Gegenwehr. Wir konnten uns zahlreiche gefährliche Torchancen erspielen, doch scheiterten meistens an uns selber, wie zB Angie, die stark den Torwart schon überwunden hatte, aber am leeren Tor vorbeispielte. Doch wenige Minuten später machte sie es besser und erzielte den verdienten Ausgleich. Glücklich über den Ausgleich kam direkt nach Anpfiff der Dämpfer als Bissingen mit ihrem nächsten Torabschluss wieder die alte Führung einleitete. Auch nach der Halbzeit kämpften wir weiter, doch der Ball wollte einfach nicht über die Linie. In der 65. Minuten baute dann Bissingen die Führung aus nach einem ihrer gefährlichen Angriffe. Einen weiteren Anschluss konnten wir leider nicht erzielen, sodass die 3 Punkte leider nach Bissingen gehen.

Es spielten: L.Trefz, R.Kolder (F.Januzi), A.Kiederle, P.Fischer (P.Riep), M.Nowack, A.Riep(1) , K.Trentowski (N.Them), L.Geiger, L.Rotter (M.Hitsch), L.Ruthardt, H.Nowack

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41