GSV Höpfigheim II – SBA 0:0 am 08.09.2016

In einem deutlich überlegenen Spiel konnte der SBA keine seiner zahlreichen Chancen nutzen und musste so mit dem einen Auswärtspunkt zufrieden sein.

TSV Ludwigsburg II –SB Asperg 2:0 (1:0) 28.08.2016

TSV Ludwigsburg II –SB Asperg  2:0 (1:0)

Im ersten Auswärtsspiel gab es noch kein Erfolgserlebnis für den SBA. Bei großer Hitze kostete das Fußballspielen wirklich viel Energie. Entsprechend agierten beide Mannschaften. Den Gastgebern genügte ein Treffer pro Halbzeit zum 2:0 Sieg. Asperg hatte auch seine Chancen, traf aber nicht. Im Gegensatz zu den Gastgebern, die aus zwei Mannschaften eine schlagkräftige Truppe zusammenstellen konnten(die I. Mannschaft war spielfrei), war die Spielerdecke beim SBA sehr dünn. Durch Verletzte und Urlauber war man bereits dezimiert und nun kamen beim Aufwärmen und in der 23. Min. im Spiel noch zwei Verletzte hinzu. Diese zahlreichen Ausfälle kann die Mannschaft noch nicht problemlos wegstecken. Aber Besserung ist in Sicht. Für zwei weitere Neuzugänge, die im Training schon gute Leistung zeigen, ist bereits der Antrag auf Spielerlaubnis gestellt.

Fazit: Bis der SBA auf Augenhöhe mit der vorderen Region der Tabelle ist, wird wohl die ganze Vorrunde benötigt. Man kann bei einem völligen Neuaufbau nicht erwarten, dass da alles vom ersten Spiel an optimal klappt. Dies muss man sich immer wieder vor Augen führen und die Entwicklung abwarten. Manche sind da noch zu ungeduldig.

Es spielten: D. Campanella, M. Graf, I. Atar, J. Sigg, N. Marmaras, D. Andangessi, G. Cesaria, E. Demir, N. Seib, R. Simanek, P. Sherwan

Eingewechselt: S. Broel, A. Campanella

SB Asperg – SV Poppenweiler 1:3 (1:2) 21.08.2016

SB Asperg – SV Poppenweiler  1:3 (1:2)

Zum  Saisonstart empfing der SBA den letztjährigen Vizemeister. Das Spiel begann gleich turbulent. Zuerst gingen die Gäste in der 5. Min. in Führung, dann konnte Asperg bereits in der 11. Min. ausgleichen. Danach sahen die Zuschauer ein verteiltes Spiel. Kurz vor der Halbzeit (41. Min.) gelang Poppenweiler mit dem 1:2 die erneute Führung. In der 2. Halbzeit hatte Poppenweiler ein Plus an Torchancen. Vier gute Tormöglichkeiten wurden aber vergeben bzw. zweimal  vom Asperger Keeper glänzend pariert. Der SBA hielt dagegen, kam aber nicht mehr zu klaren Torchancen. Aufgrund des knappen Spielstandes blieb das Spiel spannend. Die endgültige Entscheidung fiel erst in der 88 Min. mit dem 1:3 der Gäste. Fazit: Die noch junge und völlig neu formierte Mannschaft des SBA hielt gegen den Meisterschaftskandidaten aus Poppenweiler gut mit. Auf diese Leistung lässt sich aufbauen. Es bleibt dabei, diese Saison wird vor allem dazu dienen, dass sich die Mannschaft findet und zu einer starken Einheit zusammenwächst. Dies braucht seine Zeit.

Es spielten: D. Campanella, M. Graf, M. Tonui, J. Sigg, I. Atar, D. Andangessi, E. Demir (1), P. Sherwan, G. Cesaria, N. Marmaras, S. Broel

Eingewechselt: R. Simanek