SB Asperg – SV Gebersheim 2:4 (2:1) 06.03.2016

Zum Rückrundenauftakt hatte der SB Asperg den SV Gebersheim zu Gast. Nach einer 2:1 Halbzeitführung verlor man am Ende mit 2:4. Genau wie im Vorspiel, als man bis zur 70. Min. mit 2:0 führte und am Schluß mit 2:3 verlor, war für den SBA mehr drin als eine Niederlage. Aber dies gilt ja für viele Spiele. Gründe warum es dann meist nicht reicht, sind bekannt. Es gelingt aber nicht, die Fehler abzustellen um somit vom Tabellenende wegzukommen.

Es spielten: A. Campanella, E. Demir, S. Adem, B. Sencan, F. Walisch, N, Kara, G. Cesaria, D. Merola (1), E. Sencan (1), E. Demir, A. Seyhan

Eingewechselt: N. Scaglione, N. Seib

Vorbereitung Rückrunde 2015/16

Vorbereitung Rückrunde

Seit 3 Wochen befindet sich der SBA in der Vorbereitung auf die Rückrunde. In 16 Trainingseinheiten und 5 Vorbereitungsspielen versucht man sich in Form zu bringen. Realistisch betrachtet, hat man als abgeschlagenes Schlußlicht zwar kaum noch Chancen auf den Klassenerhalt, aber aufgeben gibt’s nicht. Beim Spielerkader stehen einem Abgang drei Neuzugänge, die alle als Verstärkung gesehen werden, gegenüber. Bisher wurden drei Vorbereitungsspiele absolviert. Dabei gab es gleich am Anfang einen Härtetest mit zwei Spielen hintereinander. Aus dem 20er Kader standen hierzu 16 Spieler zur Verfügung. So konnte man ausreichend rotieren.

Die Spiele:

07.02.16, 14.00 Uhr: DITIB Ludwigsburg – SB Asperg 3:2

07.02.16, 17.00 Uhr: Inter Kornwestheim – SB Asperg 2:6

14.02.16, 15.00 Uhr: SB Asperg – TUS Freiberg 7:2

Vorschau:

21.02.16, 15.00 Uhr: SB Asperg – SGV Freiberg II

28.02.16, 10.30 Uhr: TSV Grünbühl – SB Asperg

 

TSV Münchingen II – SB Asperg 2:0 (1:0) 06.12.2015

Auch im letzten Spiel vor der Winterpause konnte der SBA keinen Erfolg erzielen. In einem insgesamt niveauarmen Spiel siegten die Gastgeber verdient. Zwar war Asperg defensiv wesentlich stabiler als in den Spielen davor, dafür brachte man aber offensiv wenig zustande. Münchingen nutzte seine wenigen Torchancen konsequent zu zwei Treffern in der 15. u. 66. Minute.  Asperg hatte lediglich zu Beginn eine gute Tormöglichkeit, die aber der SR mit einem zweifelhaften Abseitspiff stoppte.

Kämpferisch hielt man gut dagegen und hielt das Spiel lange offen, ohne aber richtig gefährlich vor das Tor der Gastgeber zu kommen. So gab es mit dem Schlußpfiff eine weitere Niederlage.

Da die in der Tabelle unmittelbar vor Asperg platzierten Mannschaften alle gewannen, hat man nun den Anschluß an den Nichtabstiegsplatz verloren. Mit sieben Punkten Rückstand muss man nun als abgehängtes Schlußlicht überwintern. In der Rückrunde braucht es da schon ein Fußballwunder, um den Abstieg zu verhindern. Viele haben  den  SBA bereits abgeschrieben. Vielleicht liegt darin ja noch eine Chance. Immerhin gibt es trotz der prekären Tabellenlage für die Rückrunde bereits drei Neuzugänge  zu vermelden. Diese sind auf jeden Fall eine Verstärkung.

Es spielten: A. Campanella, S. Markovic, B. Sencan, F. D’Angelo, N. Kara, D. Andangessi, S. Can,  C. Uckan, E. Sencan, G. Cesaria, A. Seyhan

Eingewechselt: E. Seyhan, N. Scaglione