GSV Hemmingen – SB Asperg 1:3 (0:1)

Tabellenplatz 2 verteidigt

Das Auswärtsspiel beim Tabellenfünften war, wie erwartet, nicht einfach. Insgesamt gesehen, ging der SBA aber nicht unverdient als Sieger vom Platz. Man lag zwar immer in Führung, aber die Gastgeber hielten gut dagegen. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Gleich der erste Angriff brachte einen Foulelfmeter, der zum 1:0 von den Gästen verwandelt wurde (2. Min.). Danach war aber schon Fehlanzeige in Sachen Torchancen. Beide Mannschaften hatten in der  1. Halbzeit gerade noch eine gute Torchance, die aber nicht zum Erfolg führte.

In der 2. Halbzeit zunächst verteiltes Spiel. In der 68. Min. konnte Asperg dann auf 2:0 erhöhen. Doch bereits in der 74. Min. gelang Hemmingen der 1:2 Anschlußtreffer. Die Gastgeber versuchten den Druck zu erhöhen. Dabei ergaben sich für den SBA vermehrt Konterchancen. Einer dieser Konter führte dann in der 83. Min. zum 3:1 der Gäste (verwandelter Handelfmeter). Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Spielende.

Es spielten: A. Campanella, N. Scaglione, S. Adem, B. Sencan, C. Kara (2), D. Andangessi, S. Can, C. Uckan, B. Jelica, A. Seyhan (1), N. Kara

Eingewechselt: G. Cesaria, I. Atar

Vorschau: Am Pfingstmontag empfängt der SBA den TSC Kornwestheim, Spielbeginn 15.00 Uhr.

SB Asperg – TSV Münchingen III 4:1 (4:0) 10.05.2015

Mit dem Heimsieg gegen Münchingen holte sich der SBA Platz 2 zurück. Das Spiel war bereits nach 25 Minuten entschieden. Zu diesem Zeitpunkt führte Asperg bereits mit 3:0. Gleich der erste Angriff in der 1. Min. brachte das 1:0. Danach ließen es die Gastgeber etwas langsamer angehen, um nach 20 Minuten das Tempo wieder zu erhöhen. Mit einem Doppelschlag in der 24. u. 25. Min. erhöhte man auf 3:0. Asperg war klar überlegen und kam in der 44. Min. zum 4:0.

In der 2. Halbzeit schaltete man gleich zwei Gänge zurück und spielte nicht mehr konzentriert genug. Trotzdem bestimmte man klar das Spielgeschehen und kam zu zahlreichen Torchancen. Diese wurden aber allesamt, zum Teil kläglich, vergeben. Die Gäste kamen in der 71. Min. zum Ehrentreffer.

Es spielten: A. Campanella, G. Landolfo, B. Sencan, S. Markovic, S. Adem, S. Can, C. Uckan, E. Yali, B. Jelica (1), A. Seyhan (2), C. Kara

Eingewechselt: D. Andangessi (1), G. Cesaria, E. Seyhan

Vorschau: Am kommenden Sonntag steht das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenfünften  Hemmingen an. Nur mit einem Sieg bleibt man auf Kurs zweiter Tabellenplatz. Es wäre schön, wenn uns unsere Fans so zahlreich wie in Hoheneck unterstützen würden.

KSV Hoheneck – SB Asperg 0:3 (0:0) 26.04.2015

Wichtiger Sieg im Spitzenspiel

Ein Wichtiger Sieg im Kampf um Platz 2 gelang dem Tabellenzweiten SB Asperg beim Tabellendritten Hoheneck. Der SBA war am Ende der verdiente Sieger in einem lange Zeit offenen und umkämpften Spiel. Die 1. Halbzeit verlief ausgeglichen. Beide Mannschaften hatten dabei mehrere gute Torchancen. Die größte für Hoheneck gab es, als der Innenpfosten für den geschlagenen Asperger Keeper retten musste (10. Min.). Fast im Gegenzug die größte Chance für Asperg, als deren Mittelstürmer den Ball aus 2 m nicht ins leere Tor brachte. So blieb es bis zur Halbzeit beim 0:0.

Die 2. Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Mit dem ersten Angriff gelang den Gästen nach 30 Sekunden die 1:0 Führung. Ein mit hohem Tempo und Direktspiel vorgetragener Angriff, konnte Aspergs Mittelstürmer mit einem Schuß in den Torwinkel vollenden. Nur sieben Minuten später (53. Min.) die vermeintliche Vorentscheidung. Aspergs Mittelstürmer stürmte alleine auf den Hohenecker Torhüter zu. Als er diesen ausspielte, wurde er vom Keeper von den Beinen geholt. Die Folge war Elfmeter für Asperg und Rot für den Torwart. Auf Asperger Seite dachte man bereits an eine Vorentscheidung. 2:0 und einen Mann mehr, da kann nichts mehr schief gehen. Es kam aber anders. Der Asperger Elfmeterschütze setzte den Ball an die Oberkante der Querlatte von wo er ins Aus sprang. Das gab selbst in Unterzahl den Hohenecker wieder Moral. Das Spiel war noch lange nicht entschieden. Asperg hatte zwar etwas mehr Spielanteile und Torchancen für ein 2:0, aber auch Hoheneck blieb mit seinen schnellen Angreifern gefährlich. Die letzten Minuten hatten es dann noch mal in sich. Zunächst musste ein Asperger Spieler mit Gelb-Rot vom Platz (83. Min.). Eine Minute später gelang den Gästen mit einem wiederum schnell vorgetragenen Angriff das 2:0. In der 89. Min. folgte das 3:0, als Aspergs Nr. 2 die gesamte Hohenecker Abwehr ausspielte und überlegt vollendete. Die letzte Chance des Spiels hatte dann  Hoheneck in der Nachspielzeit, als man aus wenigen Metern am Asperger Torhüter scheiterte.

Es spielten: A. Campanella, S. Adem, S. Markovic, B. Sencan, C. Kara (1), S. Can, C. Uckan, B. Jelica, A. Seyhan (1), S. Yali (1), D. Merola

Eingewechselt: G. Landolfo, E. Seyhan

Gute Besserung Davide! Auch auf diesem Wege gute Besserung an unseren Davide Merola. Dieser schied in der 34. Min. mit Verdacht auf Bänderriß im Sprunggelenk verletzt aus. Damit fallen nun schon fünf wichtige Spieler längerfristig aus. Die Mannschaft wird um so mehr zusammenrücken und auch für die verletzten Spieler um Platz 2 kämpfen.

Vorschau: Der SBA ist kommenden Sonntag spielfrei. Am 03.Mai, 15.00 Uhr, hat man dann das Heimspiel gegen den TSV Münchingen II