SB Asperg – AC Italia Markgröningen 4:2 (3:1) 14.09.2014

SBA Tabellenführer

Mit seinem dritten Sieg im dritten Spiel hat der SBA seinen guten Saisonstart weiter ausgebaut. Gegen Markgröningen gelang ein verdienter und ungefährdeter Heimsieg, der bei besserer Torchancenverwertung noch höher hätte ausfallen können.

Es spielten: A.Campanella, A. Scardia, S. Adem (1), N. Kara (1), D. Merola, C. Uckan,F. D’Angelo (1), G. Cesaria, N. Scaglione, A. Seyhan, E. Seyhan

Eingewechselt: H. Kizildag, S. Can

TSV Höfingen – SB Asperg 1:2 (0:2) 07.09.2014

Starke Leistung

In einem spannenden und hochklassigen Spiel gewann der SBA auswärts beim starken TSV Höfingen. Der Sieg war etwas glücklich aber trotzdem nicht unverdient. Gegen die fast das ganze Spiel anstürmenden Gastgeber hielt der SBA mit einer starken kämpferischen Leistung defensiv dagegen und war selbst durch Konter gefährlich. Die Schlüsselszene des Spiels war die 30 Minute. Bei einem Strafstoß für Höfingen prallte der Ball vom Pfosten ab und im Gegenzug erzielte der SBA das 0:2.

Nach dem Anschlußtreffer von Höfingen (72. Min.) konnte der SBA seine Führung bis zum Schlußpfiff verteidigen.

Es spielten: A. Campanella, A. Scardia, S. Adem, B. Sencan, D. Merola, C. Uckan, F. D’Angelo, G. Cesaria (1), N. Scaglione, A. Seyhan (1), E. Seyhan

Eingewechselt: S. Can, I. Atar, M. Margarito

SB Asperg – Enosis Leonberg 4:0 (2:0) 31.08.2014

Gelungener Saisonauftakt

Ein gelungener Saisonauftakt gelang Aufsteiger SB Asperg im Heimspiel gegen Leonberg. In einem

stets überlegen geführten Spiel gewann man sicher mit 4:0. Bei einer besseren Chancenverwertung hätte der Sieg noch höher ausfallen können. Bereits in der 4. Min. ging man mit 1:0 in Führung. Mit der schönsten Kombination des ganzen Spiels gelang in der 29. Min. das 2:0.

In der 2. Halbzeit blieb Asperg klar überlegen. Durch einen Foulelfmeter erhöhte man auf 3:0 (49. Min.). Die endgültige Entscheidung war dann das 4:0 in 58. Min. In den Schlußminuten ließen es die Gastgeber etwas langsamer angehen. So kam Leonberg zu seiner zweiten Torchance im ganzen Spiel, als der Pfosten für Asperg rettete. Insgesamt war es eine starke Mannschaftsleistung des SBA. Man darf gespannt sein, wie sich die Mannschaft gegen stärkere Gegner behauptet.

Es spielten: A. Campanella, N. Scaglione, S. Adem (1), A. Scardia, I. Atar, B. Sencan (1), D. Merola, C. Uckan (1), G. Cesaria, E. Seyhan (1), A. Seyhan

Eingewechselt: N. Vinketa, N. Seib, M. Margarito