SB Asperg – TSV Hochdorf II 7:1 (1:1) 30.03.2014

SBA  weiter  auf  Meisterschaftskurs

Im ersten Spiel der Rückrunde tat sich  Gastgeber SB Asperg  lange Zeit schwer gegen den Tabellenletzten aus Hochdorf. Die 1. Halbzeit verlief völlig ausgeglichen mit Chancen für beide Mannschaften. Hochdorf gelang  dann in der 39. Min. die 1:0 Führung. Gleich im Gegenzug erzielte  Asperg den Ausgleich. In der 2. Halbzeit wurden die Gastgeber immer spielbestimmender und in den letzten 20 Minuten drückend überlegen.

So fielen innerhalb von 12 Minuten die Tore zum 6:1. In der 90. Min. dann noch der Treffer zum 7:1 Endstand.

Am kommenden Sonntag bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung, wenn man beim Tabellenzweiten in Pattonville besehen will.

Es spielten: A. Campanella, I. Atar, T. Uhrich (1), L. Smida, M. Margarido, S. Can, M. Graf, F. D’Angelo (3), C. Uckan, G. Cesaria (1), M. Poziombka.

Eingew.: A. Scardia, N. Vinketa (1), D. Merola (1)

GSV Hemmingen II – SB Asperg 1:9 (0:2) 17.11.2013

SBA ist Herbstmeister (9 Siege in 9 Spielen)

 

Mit einem klaren 9:1 Auswärtssieg beim Schlußlicht Hemmingen geht der SBA als Herbstmeister in die Winterpause. Gleich fünf Spieler aus der bisherigen  Startelf mussten gegen Hemmingen ersetzt werden (Verletzungen u. private Gründe).

Ersatzgeschwächt? Vielleicht war es sogar ein wenig Pech für Hemmingen, dass der SBA dermaßen umbauen musste. Jedenfalls waren die Jungs von der Ersatzbank richtig heiß und „brannten“ förmlich. Der Spielverlauf ist schnell geschildert. Die Gäste aus Asperg waren von Beginn an überlegen und führten schnell mit 2:0 (9. u. 19. Min.). Da man weitere zahlreiche Großchancen nicht nutzen konnte, blieb es bis zur Halbzeit bei diesem Spielstand.

In der 2. Halbzeit wurden die Torchancen besser verwertet und am Ende stand es 9:1 für Asperg. Die Gastgeber hatten sowohl in der 1. als auch in der 2. Halbzeit die eine oder andere Torchance. Deshalb war der Ehrentreffer auch verdient.

Es spielten: A. Campanella, N. Scaglione, N. Vinketa, A. Scardia, I. Atar (1), M. Graf, S. Can (1), C. Uckan (2), M. Margarito (1), L. Smida (1), D. Merola (3)

Eingewechselt: N. Seib, M. Poziombka, F. D‘Angelo

SB Asperg – PAOK Ludwigsburg 9:4 (4:1) 03.11.2013

Ein deutlicher Heimsieg  gelang dem SBA gegen den letztjährigen Vizemeister PAOK Ludwigsburg.

Damit bleibt man weiter unangefochten Tabellenführer (acht Spiele – acht Siege !). Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient. Die Gäste machten es phasenweise aber recht spannend. So gingen sie bereits in der 3. Min. in Führung. Es dauerte aber nicht lange, dann konnte Asperg zum 1:1 ausgleichen (11. Min.). Danach spielte der SBA offensiv sehr stark und erzielte innerhalb von zehn Minuten die Tore zum 4:1 (28., 33. und 38. Min.). Dies war auch der Halbzeitstand.

Zu Beginn der 2. Halbzeit war der SBA noch nicht richtig konzentriert und für viele überraschend erzielten die Gäste die Tore zum 2:4 (48. Min.) und 3:4 (54. Min.). Asperg gelang postwendend das  5:3 (55.Min.), was unnötige Spannung gleich unterband. Die Gäste gaben aber noch nicht auf und konnten in der 67. Min. erneut den Anschlusstreffer zum 5:4  erzielen. Fast wieder im Gegenzug gelang Asperg das 6:4 (70. Min.). Nun war der Kampfgeist der Gäste gebrochen. Die letzten zwanzigMinuten sah man nur noch den SBA im Angriff und es gelangen die Tore zum 9:4 Endstand (73., 78. und 89. Min.).

Fazit: Die Offensive des SBA zeigte eine ganz starke Leistung, an der Defensive muss weiter gearbeitet werden. Allerdings bedingt die offensive Spielausrichtung auch das eine oder andere Gegentor.

Es spielten: A. Campanella, A. Eyikat (1), T. Uhrich, A. Scardia, N. Vinketta, S. Can, M. Poziombka, C. Uckan (1), F. D’Angelo (2), E. Seyhan (3), N. Seib

Eingewechselt: D. Merola (2), M. Margarito, M. Graf