SB Asperg – PAOK Ludwigsburg 9:4 (4:1) 03.11.2013

Ein deutlicher Heimsieg  gelang dem SBA gegen den letztjährigen Vizemeister PAOK Ludwigsburg.

Damit bleibt man weiter unangefochten Tabellenführer (acht Spiele – acht Siege !). Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient. Die Gäste machten es phasenweise aber recht spannend. So gingen sie bereits in der 3. Min. in Führung. Es dauerte aber nicht lange, dann konnte Asperg zum 1:1 ausgleichen (11. Min.). Danach spielte der SBA offensiv sehr stark und erzielte innerhalb von zehn Minuten die Tore zum 4:1 (28., 33. und 38. Min.). Dies war auch der Halbzeitstand.

Zu Beginn der 2. Halbzeit war der SBA noch nicht richtig konzentriert und für viele überraschend erzielten die Gäste die Tore zum 2:4 (48. Min.) und 3:4 (54. Min.). Asperg gelang postwendend das  5:3 (55.Min.), was unnötige Spannung gleich unterband. Die Gäste gaben aber noch nicht auf und konnten in der 67. Min. erneut den Anschlusstreffer zum 5:4  erzielen. Fast wieder im Gegenzug gelang Asperg das 6:4 (70. Min.). Nun war der Kampfgeist der Gäste gebrochen. Die letzten zwanzigMinuten sah man nur noch den SBA im Angriff und es gelangen die Tore zum 9:4 Endstand (73., 78. und 89. Min.).

Fazit: Die Offensive des SBA zeigte eine ganz starke Leistung, an der Defensive muss weiter gearbeitet werden. Allerdings bedingt die offensive Spielausrichtung auch das eine oder andere Gegentor.

Es spielten: A. Campanella, A. Eyikat (1), T. Uhrich, A. Scardia, N. Vinketta, S. Can, M. Poziombka, C. Uckan (1), F. D’Angelo (2), E. Seyhan (3), N. Seib

Eingewechselt: D. Merola (2), M. Margarito, M. Graf

TSV Enzweihingen II – SB Asperg 1:3 (0:2) 27.10.2013

Einen glanzlosen Pflichtsieg erzielte der SBA beim Auswärtsspiel in Enzweihingen. Während man in der  1. Halbzeit gegen die harmlosen Gastgeber noch einigermaßen ordentlich spielte und mit 2:0 in Führung lag (Tore in der 21. und 37. Min.), zeigte man in der 2. Halbzeit die wohl schlechteste Saisonleistung. Standfussball, nur noch Einzelaktionen und kein Kombinationsspiel, fehlender Einsatzwille sowie zahlreiche Fehlpässe waren die Ursachen für das schlechte Spiel. Trotzdem gelang noch das 3:0 (63. Min.). In den letzten zwanzig Minuten hörte Asperg  dann fast ganz auf Fussball zu spielen (sozusagen „stand  by“ Modus). Dadurch kam Enzweihingen nun auch vor das Tor der Gäste und erzielte prompt das 1:3 (76. Min.). Der Sieg von Asperg kam aber nicht mehr in Gefahr, auch wenn Enzweihingen noch eine gute Torchance hatte. Fazit: Schon im kommenden Heimspiel gegen den letztjährigen Vizemeister PAOK Ludwigsburg muss sich der SBA deutlich steigern, um als Sieger vom Platz zu gehen.

Es spielten: D. Campanella, A. Eyikat, A. Scardia, E. Seyhan, T. Uhrich, S. Can, L. Smida, M. Margarito, D. Merola (2), F. D’Angelo (1), C. Uckan.

Eingewechselt: I. Atar, M. Poziombka und M. Graf

SB Asperg – Spvgg Hirschlanden/Schöckingen II 3:0 W 20.10.2013

der Gegner hat das Spiel abgesagt. Wertung 3:0