TSC Kornwestheim – SB Asperg 2:5 (2:1) 13.10.2013

Im fünften Spiel der fünfte Sieg. Der SBA hält weiter Kurs. Allerdings konnte man wieder nicht über 90 Minuten überzeugen. Vor allem in der Anfangsphase war man erneut  nicht konzentriert genug und geriet so in der 22. Min. mit 0:1 in Rückstand. Obwohl man deutlich mehr Spielanteile hatte, dauerte es bis zur 40. Min., bis der Ausgleich gelang. In den verbleibenden fünf  Minuten bis zur Halbzeit konnte Kornwestheim dann etwas überraschend die erneute Führung erzielen..

In der 2. Halbzeit sah man dann eine viel besser spielende Asperger Elf. Diese dominierte nun völlig und schon bald konnte man zum 2:2 ausgleichen (56. Min.). In der 68. Min. dann der wunderschön herausgespielte Treffer zum 3:2. Bis zum Schlusspfiff blieb Asperg überlegen und lies nur noch eine Chance für die Gastgeber zu. Selbst konnte man in der Schlussphase noch die Tore zum 4:2 (85. Min.) und 5:2 (91. Min.) erzielen.

Es spielten: A.Campanella, A. Eyirat, T. Uhrich, A. Scardia, C. Uckan, N. Vinketa, A. D’Ambrosio (1), S. Can, E. Seyhan (2), F. D’Angelo, D. Merola (2). Eingew.: F. Walisch, M. Poziombka

SB Asperg – SV Sal. Kornwestheim 0:7 (0:1) 03.10.2013

Nach dem Sensationssieg in der 2. Pokalrunde gegen den Tabellenführer der Bezirksliga Ingersheim, gab es nun gegen den Tabellenzweiten der Bezirksliga Sal. Kornwestheim eine herbe Niederlage. Bei diesem Spiel sah man deutlich den dreifachen Klassenunterschied. Wunder gibt es zwar immer wieder, aber halt nicht zweimal hintereinander. Asperg fand nie die richtige Einstellung zum Spiel und wirkte verkrampft. Vor der stattlichen Kulisse von 150 Zuschauern waren die Gäste von der  1. Min. an voll konzentriert. Man wollte sich eine Blamage wie die des Ligakollegen aus Ingersheim ersparen. In der 1. Halbzeit hielt die Defensive von Asperg noch gut dagegen.  Das 0:1 in der 20. Min. war zudem vermeidbar. In der 2. Halbzeit erfolgte dann innerhalb weniger Minuten der völlige Zusammenbruch. Hatte man in der 55. Min. bei einem Konter noch die Chance zum 1:1 Ausgleich, fing man sich im Gegenzug das 0:2 ein. Asperg gab nun die defensive Taktik auf um mehr nach vorne zu kommen. Dies sollte sich bitter rächen. Innerhalb von sechs Minuten erzielten die Gäste drei Tore gegen die aufgerückten Gastgeber (60. – 66. Min.). In der 79. und 89. Min. konnte Kornwestheim noch zwei weitere Tore zum Endstand von 0:7 erzielen. Nach dem Abpfiff war man beim SBA schon sehr frustriert. Doch beim anschliessenden Mannschaftsessen „verdaute“ man die Schlappe und richtete den Focus wieder auf das viel wichtigere Ziel namens Aufstieg. Als neugegründete Mannschaft will man versuchen, auf Anhieb aus der Kreisliga C aufzusteigen. Nach der Hälfte der Vorrunde führt man die Tabelle ohne Punktverlust an, aber abgerechnet wird bekanntlich zum Schluss. Anfang Juni nächsten Jahres wissen wir mehr.

Es spielten: A. Campanella, F. Walisch, T. Uhrich, A. Scardia, N. Vinketa, S. Can, C. Uckan, E. Seyhan, F. D’Angelo, A. D’Ambrosio, A. Eyikat.

Eingewechselt: D. Merola, L. Smida, M. Graf, M. Margarito, N. Scaglione

Spfr Großsachsenheim II – SB Asperg 0:3 (0:0) 22.09.2013

SBA bleibt weiter Tabellenführer.

Mit einem ungefährdeten Auswärtssieg verteidigte der SBA seine Tabellenführung und bleibt weiter ohne Punktverlust. Der SBA war gleich mit Spielbeginn drückend überlegen, tat sich aber gegen die kampfstarken Gastgeber schwer. Diese versuchten mit Konter zum Erfolg zu kommen, was aber die Abwehr des SBA bereits im Ansatz verhinderte. Bis zur Halbzeit blieb es beim 0:0. In der 2. Halbzeit spielte Asperg noch druckvoller. Sachsenheim kam kaum noch über die Mittellinie. Mit einem Doppelschlag in der 62. und 64. Min. zum 2:0 für Asperg, war das Spiel praktisch entschieden. Sachsenheim kam nur noch zu einer Torchance.. Asperg hatte noch mehrere Torchancen und konnte eine davon zum 3:0 verwandeln (81. Min.).

Es spielten: A. Campanella, F. Walisch, T. Uhrich, A. Scardia, N. Vinketa, A. Eyikat, D. Morela (1), C. Uckan (2), I. Atar, F. D’Angelo, A. D’Ambrosio. Eingewechselt: S. Can, E. Seyhan, M. Margerito