30.03.18: SB Asperg – GSV Höpfigheim II 1:2 (0:1)

An Tagen wie diesen……. sollte man erst gar nicht antreten. Die Einstellung der Mannschaft stimmte von Anfang bis Ende überhaupt nicht. Obwohl man ersatzgeschwächt war (wirkte sich vor allem in der Offensive aus), hätten die Jungs, die auf dem Feld standen , gegen die Gäste eine Chance auf den Sieg gehabt. Aber ohne Laufbereitschaft, ohne Kampfgeist gab es nichts zu holen und man verlor verdient. Höpfigheim ging bereits in der 12. Min. in Führung und erzielte in der 66. Min. das 0:2. Der Anschlusstreffer zum 1:2 in der 85. Min. fiel zu spät. Obwohl mit drei Minuten Nachspielzeit noch 8 Minuten zu spielen waren, gab es auch hier kein Aufbäumen der Gastgeber.


Es spielten:
D. Campanella, P. Tonui, M. Tonui, D. Andangessi, P. Sherwan, S. Soliman, O. Uckan, J. Sigg (1), M. Schopf, P. Almedom, N. Marmaras
Eingewechselt:
A. Campanella, S. Degirmenci

25.03.18: TKSZ Ludwigsburg – SB Asperg 3:3 (1:3)

Ein am Ende für beide Mannschaften gerechtes Unentschieden gab es im Auswärtsspiel in Ludwigsburg. Die Zuschauer sahen eine spannende Partie mit hohem Tempo, vielen Torchancen und wechselnder Führung. Zu Beginn war das Spiel ausgeglichen. Gegen Mitte der 1. Halbzeit kam der SBA immer besser ins Spiel. So fiel das 1:0 der Gastgeber etwas überraschend (31. Min.). Die Gäste wurden nun noch druckvoller und erspielten sich mit schönen Spielzügen eine Chance nach der anderen. Innerhalb von vier Minuten verwandelte man den Rückstand in eine 2:1 Führung (39. u. 43. Minute). In den folgenden Minuten (mit Nachspielzeit) hatte Asperg mehrfach die Chance die Führung auszubauen. Die größte Chance wurde vergeben, als man aus 4m den Ball nicht ins vermeintlich leere Tor „versenkte“. Ein Abwehrspieler der Gastgeber „kratzte“ mit einer Wahnsinnsgrätsche den Ball noch von der Torlinie. So blieb es zur Halbzeit beim 2:1 für Asperg.
Gleich nach Wiederanpfiff konnten die Gäste auf 3:1 erhöhen. Zwei Tore Vorsprung, den Gegner im Griff, da konnte eigentlich nichts mehr schief gehen. So dachten wohl viele SB-Spieler und schalteten mit zunehmender Spielzeit einen Gang zurück. Die Gastgeber gaben aber noch lange nicht auf und ab Mitte der 2. Halbzeit wurden sie immer stärker. So fiel das 2:3 in der 75. Min. Der 3:3 Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten (82. Min.). Asperg hatte nun den Zugriff auf das Spiel gänzlich verloren und war nur noch in der Defensive. Kurz vor Schluß hatte man dann noch Glück, als ein Schuß an die
Latte des Asperger Tores prallte. Am Ende gab es dann, auf das ganze Spiel gesehen, ein verdientes Unentschieden.
Es spielten:
A. Campanella, P. Tonui, M. Tonui, D. Andangessi, N. Seib, S. Soliman, O. Uckan, P. Sherwan, M. Schopf (2), G. Cesaria (1), P. Almedom
Eingewechselt:
S. Degirmenci

11.03.18 DJK Ludwigsburg – SB Asperg 0:3 (0:2 )

Souveräner Sieg
Einen souveränen Sieg gab es für den SBA beim Auswärtsspiel in Ludwigsburg. Die Gäste dominierten das Spiel von der ersten bis zur letzten Minute und hätten bei den zahlreichen Torchancen noch höher gewinnen können. Die Gastgeber hingegen hatten kaum richtige Torchancen. In der 22. Min. erzielte G. Cesaria nach einem mustergültigen Angriff das 0:1. In der 30. Min. folgte das 0:2 durch einen platzierten Distanzschuß unseres Heimkehrer O. Uckan. Trotz weiterer klarster Torchancen blieb es bis zur Halbzeit beim 0:2. In der 2. Halbzeit war der SBA weiter klar spielbestimmend und hatte genügend Chancen das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Es dauerte aber bis zur 67. Min. ehe M. Schopf nach einem Sololauf bis in 16er von DJK stürmte und aus spitzem Winkel vollendete. Auch nach diesem Tor gab es bis zum Schlußpfiff noch genügend Chancen den Spielstand weiter zu erhöhen. So blieb es aber beim 0:3.
Es spielten:
A. Campanella, P. Sherwan, J. Sigg, M. Tonui, P. Tonui, D. Andangessi, S. Soliman,
O. Uckan (1), F. Gögce, G. Cesaria (1), M. Schopf (1)
Eingewechselt:
S. Degirmenci , M. Lustig