FSV Oßweil – SB Asperg 1:10 (0:6) 07.05.2016

Torhungrige Mädels

Die erste Viertelstunde war diese Begegnung eher ein Gekicke bei ungewohnt hohen Temperaturen. Izem (16.) zeigte dann nach einem langen Solo wo die Fahrt heute hingehen soll, wie Slalomstangen umkurvte sie etliche Oßweilerinnen und schob zum 1:0 ein. Innerhalb kurzer Zeit war das Spiel vorentschieden. Maike (17.) erhöhte auf 2:0, Tugce (18.) Sekunden später auf 3:0. Aspergs Fußballerinnen gaben sich auch danach nicht zufrieden. Mit zum Teil sehenswertem Zusammenspiel drehten sie das Ergebnis hoch. Tugce (23./38.), dazwischen Izem (28.), besorgten den 6:0 Pausenstand. Auch nach dem Seitenwechsel hatte Oßweil kaum Luft zum Durchatmen. Der SBA ließ Ball und Gegner laufen, erzielte dabei regelmäßig seine Tore. Zehra (49.) durfte beim 7:0 auch mal ran, Tugce zweimal (54./56.), selbst  beim 9:0 war der Gastgeber noch gut bedient. Der Ehrentreffer (57.) richtete keinen Schaden an. Die nimmermüde Izem (62.) schaffte das zweistellige 10:1, was zugleich den Endstand markierte.

Es spielten: Julia, Izem (3), Sina, Christina, Zehra (1), Patty, Tugce (5), Maike (1)

Trainer: W. Riep

SB Asperg – SV Kornwestheim 2:2 (0:1) 30.04.2016

Gäste werden beschenkt

Gleicher Auftakt wie im Vorspiel, etwas wo man eigentlich schon als Krankheit bezeichnen kann. Wir bekommen einen Eckball gegen uns und der Ball landet im Tor, der Gegner muß sogar nichts dafür tun, das runde Leder wird ins eigene Netz geklatscht (5.). Der SBA war danach sichtlich geschockt, es entwickelte sich ein Ballgeschiebe mit reduziertem Tempo auf beiden Seiten. Mit zunehmender Spieldauer wurde unsere Leistung besser, auch eine 100%ige Chance wurde leichtsinnig vergeben. Nach Wiederanpfiff waren unsere Mädels die bessere Mannschaft und der Tabellenführer geriet mächtig unter Druck. Patty (42.) markierte mit dem Außenrist den längst fälligen 1:1-Ausgleich. Nach herrlichem Spielzug drehten wir durch Tugce (55.) die Partie zum 2:1. Dann vergaß der SBA nachzulegen, die Möglichkeiten zur Entscheidung waren vorhanden. 10 Minuten vor Ende geschah etwas Unglückliches, Anna wurde aus 3m Entfernung, mit angelegter Hand angeschossen, dieses Körperteil trägt man nun mal mit sich. Der sonst gut leitende Schiedsrichter lag in diesem Moment daneben, als er zur Überraschung aller auf den Elfmeterpunkt zeigte. Der SVK (70.) ließ sich dieses Gastgeschenk nicht nehmen und glich zum 2:2 aus. Etwas gefrustet wurde die Begegnung, mit einer sehr gut geführten 2. HZ zu Ende gespielt.

Es spielten: Berivan, Izem, Sina, Anna, Christina, Zehra, Katha, Patty (1), Tugce (1),Bianca

Trainer: W. Riep

SB Asperg – FSV 08 Bissingen 1:1 (0:1) 06.04.2016

Spiel auf ein Tor

Eine ganz klar geführte Partie über die komplette Spielzeit, mit einer Ballbesitz- und Torschussstatistik wie zu Bayern Münchens besten Zeiten, konnten die B-Juniorinnen nicht gewinnen. Mit ihrem einzigen ,, Torschuss ” in der ersten Halbzeit trafen die Gäste wie aus dem Nichts, nach Eckball (10.), zum 0:1. Danach mühte sich der SBA weiter, investierte viel und wurde nicht belohnt. Nach dem Seitenwechsel standen die Bissinger Verteidigungskünstler noch tiefer und Asperg rannte an, versiebte etliche glasklare Chancen. Als dann der Schiedsrichter ein reguläres Tor für uns, wegen angeblicher Abseitsstellung abpfiff, dachte man schon gar nicht mehr daran heute was zu holen. Nach einem Lattentreffer war Tugce (73.) doch noch zur Stelle und glich zum 1:1 Endstand aus. Es gibt keine Worte dafür, wie verdient dieser Ausgleich war.  Es ist schade wenn man so einen schönen Fussball spielt wie wir es getan haben aber gegen einen Gegner, der heute nur die Zuschauerrolle einnahm, nicht gewinnt.

Es spielten: Berivan, Izem, Anna, Bianca, Christina, Sina, Zehra, Mislina, Patty, Tugce (1), Daniela

Trainer: W. Riep

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16