Spvgg Warmbronn – SB Asperg 2:2 (1:1) 11.04.2014

In einer zum Teil hochklassigen Partie trennten wir uns leistungsgerecht 2:2. Beide Teams waren offensiv eingestellt, weshalb das Spiel gut anzusehen war. Schon wieder gingen wir durch ein chaotisches Tor (13.) in Rückstand, der Schuß einer Warmbronnerin wäre vermutlich neben unser Gehäuse gegangen, doch dieser wurde abgefälscht und drehte sich zum 0:1 rein. Maike (16.) hätte fast die richtige Antwort gegeben, wäre der Außenpfosten nicht im Wege gestanden. Nach Ecke von Krissi brachte Patty (26.) den SBA zurück ins Spiel, indem sie am schnellsten schaltete und dann zum 1:1 eindrückte. Der zweite Durchgang startete für uns blitzartig, Yvette (31.) nahm Maß und hämmerte den Ball aus der Ferne zum 2:1 in die Maschen. Die stets gefährliche Spvgg verwertete einer ihrer Nadelstiche dann zum 2:2 (41.). Beide Mannschaften spielten nun bis zum Schlußpfiff auf Sieg, doch der Fußballgott wollte beide mit ihren engagierten Auftreten mit einem Punkt belohnen.

Es spielten:

Juliana, Kristina, Katharina, Zehra, Patty (1), Maike, Yvette (1), Christina Z., Lisa, Anesa

Trainer: W. Riep, A. Rittershaus

SB Asperg – FC Marbach 1:0 (1:0) 04.04.2014

Nach zwei äußerst unnötigen, sieglosen Spielen finden die D-Mädels zurück auf die Erfolgsspur. In einer spannenden Partie erarbeitete sich der SBA sofort ein Übergewicht, ohne mal wieder Chancen in Tore umzumünzen. Als alle mit einer Nullnummer zur Halbzeit rechneten, war Maike (29.) mit dem gerechten 1:0 zur Stelle. Nach Wiederanpfiff trauten sich die Marbacherinnen etwas mehr zu und waren dann gleichwertig, die wenigen Torchancen machte allerdings unser glänzend aufgelegtes Tormädchen Juliana zunichte. Riesenpech hatten wir, als Maike (47./48.) innerhalb von nur zwei Minuten gleich zweimal den Innenpfosten traf. Heute wurden Gott sei Dank die ausgelassenen Gelegenheiten uns nicht zum Verhängnis. So blieb es bis zum Ende für den mindestens um das eine Tor besseren SB Asperg. Ein Sonderlob geht heute an Zehra, die die Marbacher Spielmacherin komplett ausschaltete.

Es spielten: Juliana, Kristina, Zehra, Christina Z., Patricia, Anesa, Maike (1), Lisa, Katharina

Trainer: W. Riep

SB Asperg – SGM Horrheim 0:1 (0:1) 28.03.2014

Nun hat es mit Asperg auch die letzte ungeschlagene D-Juniorinnen Mannschaft im Kreis Enz-Murr erwischt. Trotz einiger Ausfälle diktierten die D-Mädels die erste HZ. klar. Doch irgendwie überlegt es sich der Ball bei uns zweimal ob er ins Tor soll, so wurden wieder etliche Gelegenheiten ausgelassen. Bei den Gästen aus Horrheim war das ganz anders, aus keiner Torchance gelang ihnen (23.) die 0:1 Führung, kurios wurde ein SB Spielerin angeschossen und viele dachten der Ball geht weit am Gehäuse vorbei, doch das Leder hatte so viel Effet und drehte sich noch ins Tor. In der zweiten Hälfte war Asperg nur noch einen Tic besser, die Beste der Gäste, die Torhüterin, vereitelte eine 100 prozentige Torchance zum Ausgleich. Jetzt heißt es nicht die Köpfe hängen lassen, das Glück kommt auch mal auf unsere Seite!

Es spielten: Juliana, Kristina, Zehra, Lisa, Anesa, Patricia, Maike, Katharina

Trainer: W. Riep, A. Ludwig, A. Rittershaus

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20